Wirtschaftsnews - 30.04.12

Vale befürchtet deutliche Steuererhöhungen

Rio de viagra by mail Janeiro 30.04.2012 (www.emfis.com) Der brasilianische Rohstoffkonzern Vale ist zuversichtlich für 2012, erwartet aber aufgrund politischen Druckes eine Erhöhung seiner Abgabenlast.

Wie das Unternehmen mitteilte, gehe es für den weiteren Verlauf des canadia drug store viagra Geschäftsjahres von einer Erholung bei den Rohstoffpreisen und problems with generic viagra einer Verbesserung der fda approved cialis Verkaufszahlen aus. Vale erwarte, die für 2012 selbst gesetzte Zielmarke von 310 Millionen verkauften Tonnen Eisenerz trotz eines schwachen ersten Quartals zu erreichen.
:::
Höhere Steuern voraus

Wie weiter mitgeteilt wurde, habe Vale derzeit eine effektive Steuerbelastung von 20 % über die cialis fast delivery usa letzten Jahre. Es gebe jedoch ernstzunehmende Anzeichen, daß einige Bundesstaaten ihre Steuersätze erhöhen könnten. Auch streite der walmart viagra price Konzern immer noch mit den Bundesbehörden über Steuern für vergangene Jahre über 16 Milliarden USD. Auch die usa viagra Schweiz könne sich noch mit Steuerforderungen an Vale wenden. Dies seien Finanzmittel, die Vale beim Expandieren fehlen würden.



Autor: (ahe), Quelle: EMFIS.COM


0

Ist VALE SA ein Kauf?

 

Sie wollen wissen ob die Aktie von VALE SA kaufenswert ist?

 

Wir informieren Sie im Emerging Markets Report kostenlos, wie es mit der cialis express delivery Aktie weitergeht!

 


Garantie: Keine Weitergabe der red viagra pills E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft