Wirtschaftsnews -  & Marktberichte - 22.03.11

Börsen Lateinamerika legen zu

22. 03. 2011 (www.emfis.com) Positive Vorgaben aus den USA sorgten auch an den lateinamerikanischen Märkten für Kursgewinne. Nur Brasiliens Leitindex geriet am Nachmittag ins Minus. Die Luftangriffe der cheap canadian pharmacy viagra Alliierten in Libyen weckten die Hoffnung, dass sich die Lage dort schneller stabilisieren könnte, als zunächst erwartet. Da sich zudem die Situation in Fukushima ein wenig entspannte, kam unter den Anlegern wieder eine gewisse Risikofreude auf.

Der chilenische IPSA Index kletterte um 2,8 Prozent auf prescription drugs cialis 4.436,3 Punkte empor, während der discount order viagra argentinische Merval Index 1,7 Prozent auf 3.332,9 Zähler zulegte. Brasiliens Bovespa Index fiel um 0,3 Prozent auf 66.689,6 Punkte. In Mexiko blieb die Börse wegen eines Feiertags geschlossen.

Brasilien: Der Kurs von Embraer legte 1,6 Prozent zu, nachdem bekannt wurde, dass Alitalia 20 neue Maschinen des online viagra Flugzeugbauers leasen wird. Weitere Gewinner waren TAM (+ 1,5 Prozent), Petrobras (+ 0,8 Prozent) und Vale (+ 0,1 Prozent). Aufgrund der viagra tablets sale angekündigten Kapitalerhöhung von bis zu 4,2 Milliarden Real (2,5 Milliarden US-Dollar) fiel der generic cialis Kurs von Stahlproduzent Gerdau um 4,9 Prozent. Da die Stahlpreise unter Druck gerieten, verbilligten sich auch die Anteilsscheine des buy viagra online Konkurrenten Usinas Siderurgicas de us prescription cialis Minas Gerais um 2,5 Prozent.
:::
Chile: Die Reederei Compania Sudamericana de how you get pfizer viagra Vapores konnte mittlerweile den freien Fall ihres Aktienkurses aufhalten. Die Papiere des viagra mail order usa Unternehmens erholten sich um 8,2 Prozent. Auch bei Lan Airlines gab es einen Rebound von 1,4 Prozent. In der letzten Woche war der Kurs der Fluggesellschaft unter Druck geraten, nachdem durchgesickert war, dass das chilenische Kartellamt den Zusammenschluss mit TAM unter die Lupe nehmen will. Ein weiterer Gewinner war die Banco Santander Chile mit einem Kursplus von 2,6 Prozent.

Argentinien: Goldman Sachs erhöhte seine BIP-Prognose für die argentinische Wirtschaft in 2011 von ursprünglich 5,6 Prozent auf 6,8 Prozent. Daraufhin kam es in Buenos Aires zu einer kleinen Rallye: Auf der Gewinnerliste standen unter anderem Telecom Argentina (+ 2,3 Prozent), Tenaris (+ 1,6 Prozent) und die Grupo Financiero Galicia (+ 0,5 Prozent). Die Aktie von YPF kam erneut unter Druck mit einem Abschlag von 5,0 Prozent.



Autor: (hg), Quelle: EMFIS.COM


Lesen Sie jetzt kostenlos und buy cialis professional unverbindlich den Emerging Markets Report:


Nur bis zum 31.05 erhalten Sie das Gratis E-Book "Besser als Facebook - völlig unterbewertetes (unter Nettobarmittel!) Smartphone Portal aus China"!

 

 

Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft