Wirtschaftsnews - 28.10.08

EU-Schlachtschweinemarkt

Stuttgart (www.rohstoffe-go.de) Die Notierungen für Schlachtschweine an den repräsentativen Märkten der EU sind auch in der Berichtswoche zum 19. Oktober 2008 weiter gesunken.
:::
Das durchschnittliche Preisniveau je 100 kg Schlachtgewicht (SG), ermittelt von der EU-Kommission, verringerte sich um 1,94 Euro oder 1,2 Prozent auf 162,95 Euro. In Polen gaben die Notierungen um 3,4 Prozent nach. Abschläge von 2,5 Prozent bis 2,9 Prozent mussten die Schweinemäster in Spanien, Ungarn, Irland und Schweden hinnehmen. In Deutschland gaben die Preise um 1,2 Prozent nach, während sich in Österreich die Preise knapp behaupten konnten. Zu den wenigen Ländern, in denen sich die Preise stabilisierten, gehörten Bulgarien und Finnland bei Aufschlägen von jeweils 0,5 Prozent. gl

Autor: (cts), Quelle: Emfis


0

Ist LEBENDSCHWEIN ein Kauf?

 

Sie wollen wissen ob die Aktie von LEBENDSCHWEIN kaufenswert ist?

 

Wir informieren Sie im Emerging Markets Report kostenlos, wie es mit der Aktie weitergeht!

 


Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft