generic viagra discussion forum
buy viagra com
generic cialis pills com
best generic viagra
cheapest viagra prices uk
cialis non prescription
brand cialis name
buycialis
cialis ads
lowest price usa viagra

Wirtschaftsnews - 07.09.11

Marktbericht: Asiens Börsen deutlich im Plus

Hongkong 07.09.2011 (www.emfis.de) Nachdem die US-Börse ihre Verluste im gestrigen Handelsverlauf reduzieren konnte, wagten sich auch die asiatischen Indizes wieder ins positive Terrain. Hinweise darauf, dass Peking seine restriktive Geldpolitik bald beenden könnte, trieben Chinas A-Shares an.

 

Im "China Securities Journal" ist heute ein Kommentar erschienen, in dem führende Analysten zitiert wurden, die damit rechnen, dass die chinesische Regierung in den nächsten Monaten die Geldpolitik lockern wird, um die Liquiditätsprobleme zu verringern. Daraufhin vollführten sowohl Anleger als auch Aktienkurse an der Börse Shanghai Freudensprünge. Auch der Nikkei konnte seinen Abwärtstrend unterbrechen. Allerdings glauben die meisten Marktbeobachter, dass diese Erholung nur kurzfristiger Natur sein dürfte, da sich die Verschuldungssituation in Europa nicht merklich verbessert habe und die US-Wirtschaft möglicherweise auf eine Rezession zusteuert.

 

Japan: Kurzfristige Erholung

 

Nachdem der Nikkei 225 in den letzten drei Tagen einen Verlust von 5,2 Prozent verbucht hatte, legte der japanische Leitindex heute wieder 2,0 Prozent zu und schloss auf 8.763 Stellen. Die Anteilsscheine von Elpida verteuerten sich um 7,5 Prozent, nachdem bekannt wurde, dass der Computerchiphersteller den taiwanischen Konkurrenten Nanya Technology Corp in den USA wegen Patentrechtsverletzungen verklagen wird. Auch Elektronikhersteller legten zu: Der Kurs von Kamerahersteller Nikon stieg um 3,8 Prozent, gefolgt von Olympus (+ 3,3 Prozent), Casio Computer (+ 3,2 Prozent), Sony und Pioneer (jeweils + 3,1 Prozent). Im Aufwind befanden sich zudem Japans Autobauer. Mazda legten 3,4 Prozent zu, während Suzuki ein Plus von 3,2 Prozent verzeichneten und Toyota um 3,1 Prozent nach oben kletterten. Weitere Gewinner waren Advantest (+ 4,7 Prozent), Nomura Holdings (+ 4,1 Prozent) und Mobilfunkkonzern Softbank (+ 3,9 Prozent).

 

Hongkong: Bankenwerte gefragt

:::

Der Hang Seng Index legte 1,7 Prozent zu auf 20.048 Punkte. Nach dem Kommentar im "China Securities Journal" legten insbesondere Finanzdienstleister zu: Der Kurs der Versicherungskonzerne China Life Insurance und Ping An stiegen jeweils um 3,3 Prozent, gefolgt von den Banken China Construction Bank (+ 2,5 Prozent) und ICBC (+ 2,4 Prozent). Nachdem der Kurs des Offshore-Ölförderers CNOOC seit Montag um 10,1 Prozent in den Keller gerauscht war, als bekannt wurde, dass das Penglai-Ölfeld bis auf Weiteres stillgelegt werden muss, konnte die Aktie heute wieder 2,3 Prozent zulegen. Auf der Gewinnerliste standen zudem Li & Fung (+ 5,4 Prozent), Belle International (+ 4,1 Prozent), PetroChina (+ 3,2 Prozent) und Internet-Gigant Tencent (+ 2,6 Prozent). Zu den seltenen Verlierern gehörten Esprit (- 2,6 Prozent) und die Aluminum Corp of China (- 0,8 Prozent).

 

Asiens Indizes im Plus

 

Spitzenreiter war Südkoreas Kospi, der 4,0 Prozent auf 1.833 Zähler zulegte. Taiwans TAIEX verbuchte ein Plus von 2,2 Prozent und schloss auf 7.529 Punkte. In China kletterte der Shanghai Composite derweil um 1,8 Prozent auf 2.516 Stellen empor, während der thailändische SET um 1,1 Prozent auf 1.067 Punkte stieg.

 

In Indien liegt der Sensex derzeit 1,2 Prozent im Plus auf 17.074 Zähler.

 

 

 

 

Autor: (hg), Quelle: EMFIS.COM


Lesen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich den Emerging Markets Report:


Nur bis zum 31.05 erhalten Sie das Gratis E-Book "Besser als Facebook - völlig unterbewertetes (unter Nettobarmittel!) Smartphone Portal aus China"!

 

 

Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

-
FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft