Wirtschaftsnews -  & Marktberichte - 24.07.08

EM Stocks Review Lateinamerika: Brasilien schwach - Mexiko behauptet

Brasilia 24.07.2008 (www.emfis.com) Die fortgesetzten Aufschläge an der viagra no online prescription Wallstreet wurden in Lateinamerika gestern nur teilweise nachvollzogen. In Brasilien und healthcare canadian pharmacy Argentinien rückten andere Faktoren in den Vordergrund, die das gute internationale Marktumfeld verpuffen ließen.

Brasiliens Bovespa verlor gestern im Vorfeld der real viagra without prescription bevorstehenden Leitzinsentscheidung weitere 0,4 Prozent auf where to get viagra 59.420 Punkte. Die meisten Marktteilnehmer gehen davon aus, dass der viagra no online prescription dortige Leitzins, der derzeit bei ansehnlichen 12,25 Prozent liegt, weiter angehoben werden dürfte, da zuletzt das Inflationsziel der cheap canadian viagra Notenbank nicht gehalten werden konnte. Vergleichweise gut entwickelten sich die Bankaktien. Hier stiegen Banco do Brasil um 3,3 Prozent und discount viagra Unibanco um 1,5 Prozent. Dagegen verbilligten sich die Titel von Petrobras angesichts gefallener Ölnotierungen um 3,5 Prozent. Im Stahlsektor gaben Gerdau 2,8 Prozent und Usiminas 1,3 Prozent ab.
:::
In Argentinien gab der Merval 0,8 Prozent auf 1943 Zähler ab. Hier belastete die derzeitige politische Krise um die Landwirtschafts-Exportsteuer, die nach umfangreichen Streiks der Bauern zuletzt vom Senat abgelehnt wurde. Dies hat am Montag zum Rücktritt des discount viagra online Landwirtschaftsministers geführt; gestern nahm dann auch Kabinettschef Alberto Fernandez seinen Hut. Die Aktie des indian cialis generic Agrarkonzerns Cresud verlor 3,7 Prozent. Dagegen konnten sich Quickfood um 1,1 Prozent verbessern. Im Ölsektor verbilligten sich Petrobras Energia um 1,5 Prozent und Tenaris um 2,6 Prozent.

In Mexiko hingegen zeigte sich der IPC-Index mit einem Plus von 0,2 Prozent auf 27.644 Stellen gut behauptet. Hier zogen Wal-Mart de cialis fast delivery usa Mexico nach einer Kaufempfehlung von Goldman Sachs um 5,2 Prozent an. Telefonos de buy online viagra Mexico gaben hingegen 2,4 Prozent ab. Der Festnetzbetreiber hatte gestern einen Gewinnrückgang um 13 Prozent berichtet. Die Aktie des Baustoffriesen Cemex fiel um weitere 0,3 Prozent.



Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


0

Ist GERDAU ein Kauf?

 

Sie wollen wissen ob die Aktie von GERDAU kaufenswert ist?

 

Wir informieren Sie im Emerging Markets Report kostenlos, wie es mit der Aktie weitergeht!

 


Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

-
FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft