Wirtschaftsnews - 16.03.12

Sberbank demnächst nicht mehr staatlich kontrolliert?

Moskau 16.03.2012 (www.emfis.com) Die staatlich kontrollierte russische Sberbank möchte sich von der früheren Sparkasse der Sowjetunion zu einem internationalen Geldhaus aufsteigen. Da kommt die Ankündigung der russischen Regierung, einen Teil ihrer Beteiligungen veräußern zu wollen und die so die Privatisierung voranzutreiben, dem Geldinstitut gerade recht.

So wurde bekannt, dass die russische Regierung einen 7,6prozentigen Anteil an der Sberbank im Wert von etwa 4,6 Milliarden Euro verkaufen will. Die Veräußerung ist Teil der russischen Privatisierungspläne, welche bereits seit längerem bestehen und soll durch das Geldinstitut selbst in die Wege geleitet werden.

Zeitnahe Umsetzung angekündigt


Allzu lange dürfte der Verkauf nicht mehr auf sich warten lassen. Ursprünglich wollte Russland diesen Anteil bereits im Herbst vergangenen Jahres veräußern. Allerdings wurde der Termin aufgrund der Unsicherheiten an den Finanzmärkten vorerst auf Eis gelegt. Presseberichten zufolge dürfte der Verkauf jedoch im April über die Bühne gehen können, da sich die Lage an den Finanzmärkten wieder beruhigt hat.
:::
Nach der Veräußerung des 7,6prozentigen Anteils würde der russische Staat immer noch insgesamt 50 Prozent an der Sberbank halten. Daher kann eventuell davon ausgegangen werden, dass die Privatisierungspläne Russlands weiter gedeihen und möglicherweise noch weitere Anteile veräußert werden. Für die Sberbank sollte es alles in allem kein Nachteil sein, wenn der Einfluss des Staats schrittweise zurückgeht.



Autor: (mon), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    09:10

    Commerzbank – Hohe Risiken?

    Aktueller Kurs: 10,78 Euro, Widerstand: 11,70 Euro, Unterstützung: 10,50 Euro, Richtung: -Fazit vom 16.07.: Bei 10,50 Euro hat sich ein Boden etablier

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    09:03

    Dax – Verkaufen?

    Aktueller Kurs: 9734, Widerstand: 9850, Unterstützung: 9600, Richtung: AbwärtsFazit vom 16.07.: Der Trend geht ins Ausland! Vorrübergehend sollten Lon

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    22.07.2014

    EUR/USD: Hält die wichtige Unterstützung?

    Eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland würde wirtschaftlich neben Russland selbst vor allem Europa treffen – vor allem dann, wenn Moskau Reto

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    19.07.2014

    EUR/CAD: Hedge-Fonds lösen Short-Positionen auf!

    Als im Frühjahr 2013 erste Spekulationen aufkamen, die US-Notenbank Fed würde aus ihrer extrem expansiven Geldpolitik aussteigen, gab es viele Hedge-F

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    18.07.2014

    Kandi – 30 US-Dollar lautet das nächste Ziel!

    Aktueller Kurs: 19,21 USD, Widerstand: 22,40 USD, Unterstützung: 15,60 USD, Richtung: -Fazit vom 16.07: Charttechnisch sieht das immer noch sehr gut a

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft