Wirtschaftsnews - 23.04.12

Rio Tinto lehnt Gold- und Kupferprojekt Pebble als Tagebergbau ab

Melbourne 23.04.2012 (www.emfis.com) Der australische Bergbaukonzern Rio Tinto verneinte Interesse an der Exploration von Pebble in Alaska im Übertagebergbau als offene Grube.

Wie der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Tom Albanese, mitteilte, lehne sein Konzern eine Beteiligung an derartigen Überlegungen ab. An einer Lösung im Untergagebau bestünde jedoch grundsätzlich die Möglichkeit der Umsetzung. Der Grund hierfür seien die massiven umweltbezogenen Probleme einer offenen Grube und auch bereits Proteste und Studien dagegen (EMFIS berichtete).
:::
Pebble hat riesige Vorkommen an Gold und Kupfer

Das Projekt Pebble in Alaska ist eines weltgrößten Vorkommen an den genannten Metallen. Jedoch laufen Umweltaktivisten bereits Sturm gegen das Vorhaben an sich. Die Mine soll bis zu 350.000 Tonnen Kupfer und 600.000 Unzen Gold jährlich ergeben. Rio Tinto besitzt einen Anteil von etwa 19 % an dem Projektpartner Northern Dynasty Minerals, welcher das Projekt mit Anglo American durchziehen möchte.



Autor: (ahe), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft