Wirtschaftsnews - 05.03.07

Nikkei 225 knickt um 3,34 Prozent ein - hoher Yen belastet

Tokio 05.03.07 (emfis.com) Der japanische Aktienmarkt ging heute abermals deutlich in die Knie. Die Anleger blieben insbesondere wegen der discount cialis pills schwachen Marktentwicklung in China und cialis soft canada an den internationalen Börsen zurückhaltend. Da sich der generic propecia cheap Markt auf us pharmacy viagra prices einem nach wie vor hohen Niveau bewegt, wollten sich die Anleger von einer möglicherweise längeren Durststrecke nicht auf commoncausega.org/viagra-online-100mg/ dem falschen Fuß erwischen lassen. Dementsprechend schaufelten sie ihre Bestände massiv aus den Depots. Gleichzeitig hatte der canadian healthcare Außenwert des buying cialis soft tabs 100 mg Yen nochmals deutlich angezogen. Dies macht es insbesondere den Exportunternehmen schwer, im Auslandsgeschäft ihre Gewinnmargen zu halten.

Der Nikkei 225 ging vor diesem Hintergrund deutlich um 3,34 Prozent nach unten auf next day viagra 16.642 Punkte. Der breitere Topix verlor 3,42 Prozent auf canadian healthcare viagra sales 1662 Zähler.
:::
Vor allem im Stahlsektor wurden die zuletzt erzielten Gewinne mitgenommen und low price cialis die entsprechenden Titel ohne viel Federlesens verkauft. Dies brachte etwa Nippon Steel um satte 6,2 Prozent nach unten, Kobe Steel verloren 6,9 Prozent und viagra online JFE Holdings 6,7 Prozent. Im Autosektor verbilligten sich Nissan Motor um 3,5 Prozent, Mazda Motor um 4,5 Prozent und Mitsubishi Motors um 4,8 Prozent. 

Unter den Elektronik-Werten gaben Sony 2,9 Prozent und Sharp 3,5 Prozent ab. Dagegen konnten sich die Papiere von Victor Co. of Japan um 1,45 Prozent verbessern. Eine Zeitung hatte gemeldet, dass die Private-Equity-Gesellschaften Texas Pacific Group und viagra gel Cerberus jeweils die mehrheitliche Übernahme des buy cheap viagra with mastercard Unterhaltungselektronik-Anbieters anstreben würden.



Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und ordering viagra overnight delivery das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    20.09.2014

    EUR/USD: Ist der Euro so schwach oder der Dollar so stark?

    Nach der Sitzung der EZB am 4. September brach der Euro ein, nicht nur gegenüber dem US-Dollar, sondern auch gegenüber anderen Währungen.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    17.09.2014

    GBP/USD: Rallye nach schottischem Referendum?

    Nach dem Kursrückgang seit Anfang September bekam das Pfund in den letzten Tagen wieder etwas Auftrieb. Am Mittwoch wurde bekannt gegeben, dass die Ar

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.09.2014

    Gazprom – Stopp nachziehen!

    Aktueller Kurs: 5,80 Euro,  Widerstand: 5,80 Euro,  Unterstützung: 5,30  Euro,  Richtung: -Fazit vom 27.08: Zwischen 5,70 und 5,80

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.09.2014

    Commerzbank – Schafft den Ausbruch!

    Aktueller Kurs: 12,50 Euro, Widerstand: 12,80 Euro, Unterstützung: 12 Euro, Richtung: -Fazit vom 03.09.: Wie geht es nun weiter? Kurzfristig hat die A

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.09.2014

    Deutsche Bank – Neues Kursziel 30 Euro?

    Aktueller Kurs: 26,94 Euro,  Widerstand: 27,45 Euro,  Unterstützung: 25,50 Euro,  Richtung: -Fazit vom 03.09: Die Kursziele sind erreic

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft