Wirtschaftsnews - 24.04.12

Marktbericht: Asiens Börsen erholt - Japan weiter lustlos

Hongkong 24.04.2012 (www.emfis.de) Die asiatischen Börsen standen auch heute wieder völlig im Bann der Eurozonen-Probleme. Nachdem im späten Handel deutlich wurde, dass sich bei den europäischen Futures eine Erholung anbahnt, drehte auch der Großteil der Fernost-Indizes wieder nach oben. 

Jene Börsen wie Japan und Korea, deren Pforten bereits relativ früh schließen, konnten davon aber nicht profitieren. In Japan sah man zudem angesichts der herben gestrigen Verluste an den Westbörsen noch einigen Anpassungsbedarf nach unten, da der Nikkei gestern „nur“ 0,2 Prozent abgegeben hatte.

Zurückhaltung bei China-Banken-Werten 

In Hongkong schaffte der Hang Seng Index heute eine Erholung um 0,3 Prozent auf 20.677 Punkte. Dabei konnte der anfänglich stärkere Rebound nicht aufrechterhalten werden, nachdem die Marktteilnehmer feststellten, dass die Indizes der chinesischen Festlandsbörsen heute kaum nach oben gingen. Vor allem bei den Bankenwerten blieben die Investoren weiter zurückhaltend. Hier gaben ICBC 0,4 Prozent ab, Bank of China schlossen unverändert bei 3,22 HK$. Agricultural Bank of China allerdings konnten im Vorfeld des für Morgen erwarteten Zahlenwerks 0,3 Prozent zulegen. Im Rohstoffsektor stiegen Aluminum Corp of China um 1,3 Prozent, nachdem der Konzern seinen Einstieg  beim Kohle-Importeur Winsway angekündigt hatte. PetroChina verbesserten sich um 0,2 Prozent; dagegen gab die Aktie des Offshore-Förderers CNOOC 0,3 Prozent ab. 

All Nippon Air steigen gegen den Trend 

In Tokio sahen die Marktteilnehmer heute angesichts der Eurozonen-Probleme nochmals Handlungsbedarf, und schickten den Nikkei 225 um weitere 0,8 Prozent nach unten auf 9468 Punkte. Damit gab Japans Leitindex bereits den vierten Handelstag in Folge ab. Schwäche zeigten dabei vor allem die Finanz- und Exportwerte. Unter den Bankaktien gaben etwa Nomura 2,6 Prozent und Mitsubishi UFJ 2,3 Prozent ab; im Exportsektor verbilligten sich Mazda Motor um 1,5 Prozent; Sony verloren 1,7 Prozent und Canon 1,1 Prozent. Dagegen schaffte die Aktie von Advantest ein Kursplus von 4,5 Prozent, nachdem Pressemeldungen die Runde machten, wonach der Hersteller von Halbleiter-Testgerät zuletzt in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt sein soll. All Nippon Airways wiederum zogen um 4,1 Prozent an. Die Fluggesellschaft hatte ihre Gewinnprognose für das abgelaufene Fiskaljahr angehoben. 
:::
Indien und Thailand legen zu – Korea fällt 

In China legte der Shanghai Composite Index heute leicht um 0,01 Prozent auf 2389 Punkte zu. Taiwans TAIEX gewann 0,2 Prozent auf 7499 Stellen hinzu, dagegen gab der Kospi in Korea weitere 0,5 Prozent auf 1963 Zähler ab. 

In Indien stieg der Sensex heute um 0,7 Prozent auf 17.207 Punkte. Der SET in Thailand verbesserte sich bisher um 0,9 Prozent auf 1200 Zähler.



Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Wirtschaftsnews & Analyse

    17.04.2014

    Nordex – Rechtzeitige Warnung!

    Aktueller Kurs: 10,02 Euro,  Widerstand: 10,50 Euro,  Unterstützung: 9,60  Euro,  Richtung: -Fazit vom 09.04.: Eine Marke im Chart

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    17.04.2014

    GBP/USD: Chance für Trader – Pfund vor Ausbruch!

    Seit langem schon gibt es Spekulationen, die Bank of England könnte die erste der großen Notenbanken sein, die den Leitzins anhebt – früher noch als d

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.04.2014

    Gold – Slam Dunk?

    Aktueller Kurs: 1303 USD, Widerstand: 1325 USD, Unterstützung: 1277 USD, Richtung: -Fazit vom 09.04: Totale Entwarnung gibt es erst oberhalb von 1392

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.04.2014

    Tesla – Verkaufssignal?

    Aktueller Kurs: 186,70 USD, Widerstand: 195 USD, Unterstützung: 185 USD, Richtung: -Fazit vom 09.04: Die Handelsmarken sind klar definiert. Oberhalb v

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.04.2014

    Commerzbank – Fehlsignal!

    Aktueller Kurs: 12,50 Euro, Widerstand: 13,20 Euro, Unterstützung: 12 Euro, Richtung: -Fazit vom 09.04.: Im Idealfall wird die Unterstützung bei 13,50

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft