Wirtschaftsnews - 05.09.06

EM Stocks Review: Osteuropa – Gazprom gibt leicht ab

(www.emfis.com) 05.09.06

Die osteuropäischen Börsen haben heute durchgehend im Plus geschlossen. Nach den gestrigen starken Zuwächsen war auch heute die Stimmung gut.

Der russische RTS Index konnte heute um 1,28 % auf 1.655,04 Punkte zulegen. Die Einzelwerte lieferten heute ein gemischtes Bild ab. So gab Gazprom um 0,17 % auf 11,65 USD nach, LukOil hingegen konnte um 0,76 % zulegen. Der Minenbetreiber Norilsk Nickel verzeichnete ein Plus von 2,40 %, das Unternehmen profitierte von den steigenden Industriemetallpreisen. Der Stromproduzent UES legte heute um 5,69 % auf 0,79 USD zu. Die russische Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, das UES ermöglicht, sein Netz mit Auslandsinvestitionen zu sanieren. Es könnten damit bis zu 79 Mrd. USD investiert werden.
Die Aktie der Mobile Telesystems verzeichnete heute einen Zuwachs von 7,49 % auf 7,61 USD. Das Unternehmen gab heute seine Halbjahreszahlen bekannt. Demnach ging der Nettogewinn um 11 % auf 479,1 Mio. USD zurück, Der Umsatz der MTS stieg um 21 % auf 2,78 Mrd. USD. Die Sberbank legte um 0,69 % auf 2.200 USD zu. Auch Yukos wurde heut wieder gehandelt, die Aktie gab um 2,06 % auf 0,715 USD nach. Offenbar brachte der Vorstoß der GML, den Kreml auf 50 Mrd. USD zu verklagen, keine Wirkung.
Die Inflation in Russland stand in Russland im August bei 0,2 %, wie das Staatliche Statistikamt heute meldete. Die Inflation von Januar bis August liegt somit bei 7,1 % gegenüber 8,3 % im Vorjahreszeitraum.
Gazprom konnte seinen Absatz im Ausland in den ersten acht Monaten des Jahres um 25 % steigern. Die Exporte steigen auf 126,4 Mrd. m³, so Gazexport in einem E-Mail Statement.
:::
Die polnische Börse verzeichnete heute den nächsten Zuwachs und steht damit wieder über der Marke von 3.100 Punkten. Der WIG20 Index schloss mit einem Plus von 0,53 % bei 3.103,45 Punkten. Gestern verzeichnete der Index einen unerwarteten Anstieg von satten 3,9 %, was unter anderem auf die gute Performance des Kupfer- und Silberproduzenten KGHM der PKN Orlen sowie von Lotos zurückzuführen ist.
Heute konnte KGHM seinen Anstieg weiter fortsetzen, die Aktie stieg um 4,48 % auf 119 Zloty. Lotos hingegen gab um 2,14 % auf 56,10 Zloty nach. Die PKN Orlen verzeichnete einen Verlust von 0,94 % auf 52,50 Zloty. Der Softwareprogrammierer Prokom legte um 0,36 % auf 139,90 Zloty zu und der Telekombeteiber TPSA um 0,72 % auf 20,99 Zloty.

Der tschechische Aktienindex PX legte gestern wie heute bescheidener zu. Der Index schloss mit einem Plus von 0,44 % bei 1.467,8 Punkten. Hier hat vor allem der Pharmaproduzent Zentiva mit einem Plus von 1,59 % auf 1.216 Kronen ziehen können. Die Telefonica O2 legte um 0,72 % auf 502 Kronen zu und der Stromlieferant CEZ um 0,70 % auf 830,40 Kronen. CAZ verkündete heute, seine Stromproduktion im nächsten Jahr erheblich zu steigern, da die Nachfrage bei der Großkundenauktion sprunghaft angestiegen war. Das Unternehmen wird des Weiteren seinen Strom nicht nach Deutschland und Österreich exportieren. Bei den Banken tat sich wenig, die Erste Bank blieb unverändert bei 1.334 Kronen, während die Komercni Banka um 0,27 % auf 3.377 Kronen zulegen konnte. Anders sah das Bild bei Philip Morris CR aus. Die Aktie gab heute um 1,01 % auf 9.290 Kronen nach, gestern kletterte die Aktie auf knapp 9.400 Kronen. Der Bauunternehmer Orco verzeichnete heute einen leichten Abschlag von 0,22 % auf 2.661 Punkte.

Die ungarische Börse schloss heute kurz unter der 23.000 Punktemarke nach einem Zuwachs von 0,36 %. Das Handelsvolumen lag hier bei 22,4 Mrd. Forint. Die OTP Bank konnte heute um 1,8 % auf 6.561 Forint zulegen, nachdem die Citigroup das Preisziel für die Bank auf 8.250 Forint korrigiert und die Prognose für den Nettogewinn des Unternehmens angehoben hatte. Im Jahr 2008 erwartet die Citigroup einen Nettogewinn der OTP Bank von 243,69 Mrd. Forint, 21 % mehr als in der ursprünglichen Prognose.
Die Magyar Telecom konnte um 0,7 % auf 900 Forint zulegen, die Borsodchem um 0,6 % auf 2.912 Forint. Die Aktie der MOL verlor heute 0,4 % auf 22.420 Forint und der Pharmakonzern Richter gab um 0,6 % auf 49.300 Forint nach.



Autor: (cs), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    02.10.2014

    Deutsche Bank – Starke Aktie!

    Aktueller Kurs: 27,78 Euro,  Widerstand: 27,90 Euro,  Unterstützung: 27  Euro,  Richtung: AufwärtsFazit vom 24.09: Wie auch immer,

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Nordex – Jetzt fällt die Entscheidung!

    Aktueller Kurs: 14,60 Euro,  Widerstand: 14,90 Euro,  Unterstützung: 14,10 Euro,  Richtung: -Fazit vom 24.09.: Nichts ist sicher im Tra

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Commerzbank – Unterstützung bei 11 Euro beachten!

    Aktueller Kurs: 11,87 Euro, Widerstand: 12,60 Euro, Unterstützung: 11 Euro, Richtung: -Fazit vom 24.09.: Oberhalb von 12 Euro sollte man Long-Position

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    30.09.2014

    EUR/USD: Ist der Absturz übertrieben?

    Der Wechselkurs des Euros zum US-Dollar konnte sich zu Beginn dieser Woche oberhalb der Unterstützung von 1,2680 USD stabilisieren.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    29.09.2014

    Steht der Bund-Future vor einer Wende?

    Für manche war die erneute Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank Anfang September eine Panikreaktion. Soweit würde ich nicht gehen.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft