Wirtschaftsnews -  & Marktberichte - 03.12.07

EM Stocks Review: Asiens Börsen uneins über weitere Entwicklung

03.12.07 (www.emfis.com)
An den asiatischen Aktienmärkten zeigt sich heute ein gemischtes Bild. Zwar konnte der Dow Jones Industrial Average Index am Freitag noch zulegen, das Plus viel aber recht gering aus und entsprechend war heute die Reaktion in Asien. Immer noch vorherrschend sind die Zinssenkungsphantasien in den USA aber die Hypothekenkrise gelangt auch wieder in den Fokus der Anleger.

In Japan verlor der Nikkei 225 Index 0,3 % auf 15.628,97 Punkte, der breitere Topix konnte um 0,28 Punkte auf 1.532,16 Punkte zulegen. Hier setzte der leicht erstarkende Yen und die Nachricht, dass die Unternehmensinvestments im zweiten Quartal weiter zurückgegangen sind, die Aktien unter Druck.
Die exportlastigen Titel wurden dann auch unter Druck gesetzt. Die Canon Inc. rutschte um 0,9 % auf 5.760 Yen ab, Toyota Motor verlor 0,8 % auf 6.190 Yen. Der Yen stieg auf 110,49 gegenüber dem US Dollar.
Das japanische Finanzministerium gab heute bekannt, dass die Investitionen der Unternehmen im dritten Quartal 2007 um 1,2 % zurückgegangen sind, im zweiten Quartal gingen diese bereits um 4,9 % zurück.
Bei den Banken ging es heute nach oben. Die Mitsubishi UFJ stieg um 2,7 % auf 1.118 Yen, die Mizuho Financial konnte um 2,2 % auf 608.000 Yen zulegen. Außerdem spekuliert man darauf, dass in den USA die Zinsen für Subprime-Kredite festgesetzt werden, um weitere Hausbesitzer und auch die Banken vor Ausfällen zu bewahren.

In Hongkong ging es heute leicht nach oben. Der Hang Seng Index stieg heute um 0,1 % auf 28.658,42 Punkte, nachdem es zwischenzeitlich um 1,7 % nach oben ging. Der Hang Seng China Enterprises Index verlor 0,11 % auf 17.160,40 Punkte. Der Milliardär Lee Shau-kee sagte heute, dass er erwartet dass der HSI noch in diesem Jahr 30.000 Punkte erreichen wird und bis zum Frühjahr auf 33.000 Punkte klettert.
Die Sun Hung Kai Properties war heute wieder der stärkste Wert unter den Immobilienentwicklern. Hier hofft man ebenfalls auf eine Senkung des US Leitzinses durch die Fed. Die Sun Hung Kai konnte um 0,6 % auf 162,20 HKD zulegen, die Henderson Land stieg um 3,7 % auf 71,20 HKD und die Cheung Kong konnte um 2,6 % auf 150,10 HKD zulegen.
Auch die Finanzwerte konnten zulegen, die China Life stieg um 1,1 % auf 42,85 HKD und die Ping AN verzeichnete ein Plus von 1,3 % auf 87,05 HKD.
Die Tom Group kletterte heute um 23 %. Grund dafür ist das Investment vom Hutchison Whampoa CEO Li Ka-shing in das „social network“ Facebook. Tom Group ist eine Tochter der Hutchison Whampoa
Bei der Shenhua Energy Co stieg heute um 1,8 % auf 47 HKD. Das Unternehmen sagte heute, es könnte bis zu 80 Mrd. USD für die Übernahme von Minen, Kraftwerken und Häfen investieren.
:::
In Südkorea verliert der Kospi Index heute 0,2 % auf 1.902,43 Punkte. Die Investoren waren hier heute recht vorsichtig. Zum einen hat die Bank of Korea die Wachstumsprognose für das dritte Quartal auf 1,3 % nach unten korrigiert. Andererseits warten die Anleger auf die Wirtschaftsdaten aus den USA.
Die Handelsministerium gab heute gute Exportdaten bekannt. Im November wurden Waren im Wert von knapp 36 Mrd. USD exportiert, 17,5 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Vor allem die Nachfrage aus China und anderen Schwellenländern unterstützen die Exportwerte.
Nach unten ging es heute bei der Hanaro Telecom die Aktie verlor heute 6,6 % nachdem nach die Übernehme durch die SK Telecom bekannt gegeben hatte. Dieser Schritt wurde seit längerem erwartet.

In Singapur waren heute die Banken gefragt. Der Straits Times Index stieg um weniger als 0,1 % auf 3.521,56 Punkte.
Die DBS Group konnte heute um 1,5 % auf 20,40 S$ zulegen, die United Overseas Bank stieg  um 0,5 % auf 19,90 S$. Ein Analyst der ABN Amro sagte, dass die Banken Singapurs sehr preiswert seien.

In China stieg der CSI 300 Index heute um 0,74 % auf 4.772,67 Punkte, der Shanghai A-Share Index verlor 0,1 % auf 5.108,05 Punkte und der Shenzhen A-Share Index stieg um 1,02 % auf 1.308,7 Punkte.
In Taiwan blieb der TAIEX fast unverändert mit einem Minus von 0,03 % auf 8.583,84 Punkten, in Thailand verlor der SET Index 1,81 % auf 831,1 Punkte.



Autor: (cs), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    02.10.2014

    Deutsche Bank – Starke Aktie!

    Aktueller Kurs: 27,78 Euro,  Widerstand: 27,90 Euro,  Unterstützung: 27  Euro,  Richtung: AufwärtsFazit vom 24.09: Wie auch immer,

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Nordex – Jetzt fällt die Entscheidung!

    Aktueller Kurs: 14,60 Euro,  Widerstand: 14,90 Euro,  Unterstützung: 14,10 Euro,  Richtung: -Fazit vom 24.09.: Nichts ist sicher im Tra

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Commerzbank – Unterstützung bei 11 Euro beachten!

    Aktueller Kurs: 11,87 Euro, Widerstand: 12,60 Euro, Unterstützung: 11 Euro, Richtung: -Fazit vom 24.09.: Oberhalb von 12 Euro sollte man Long-Position

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    30.09.2014

    EUR/USD: Ist der Absturz übertrieben?

    Der Wechselkurs des Euros zum US-Dollar konnte sich zu Beginn dieser Woche oberhalb der Unterstützung von 1,2680 USD stabilisieren.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    29.09.2014

    Steht der Bund-Future vor einer Wende?

    Für manche war die erneute Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank Anfang September eine Panikreaktion. Soweit würde ich nicht gehen.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft