Wirtschaftsnews - 27.02.07

EM Stocks Review: Asien schwach - China bricht ein

27.02.07 (emfis.com) Die asiatischen Börsen standen am Dienstag im Banne der herben Korrektur, die in China stattfand. Hier war der Shanghai and Shenzhen Index um satte 9,2 Prozent auf 2457 Punkte eingebrochen. Der Shanghai Composite Index verlor 8,8 Prozent auf 2771 Zähler, der Shenzhen Composite Index ging um 8,54 Prozent nach unten auf 709 Stellen.

Es handelte sich in China um den massivsten Aktienmarkteinbruch seit Februar 1997, nachdem der ehemalige Staatschef Deng Xiaoping gestorben war. Zahlreiche Titel stürzten um die dort maximal möglichen 10 Prozent nach unten. Hierzu gehörten unter anderem Baoshan Iron & Steel, Air China und Shanghai Pudong Development Bank. Als Hauptursache wurden überwiegend Gewinnmitnahmen nach den üppigen Aufschlägen der vergangenen Wochen angesehen. Gleichzeitig beunruhigten sich die Marktteilnehmer über weitere mögliche Drosselungs-Maßnahmen der chinesischen Regierung für Wirtschaft und Finanzmärkte. Im Verlauf des Handeltages bekamen diese Befürchtungen angesichts der immer mehr anwachsenden Verkaufsorders naturgemäß eine gewisse Eigendynamik.
:::
Der japanische Nikkei 225 kam angesichts dieser Entwicklung mit einem Abschlag von 0,52 Prozent auf 18.119 Punkte im Grunde glimpflich davon. Auch hier wurden gerade in jenen Sektoren, die zuletzt glänzen konnten, Gewinne mitgenommen. So gaben im Stahlsektor Nippon Steel 0,6 Prozent und Kobe Steel 1,6 Prozent ab. Dagegen waren die Versorger-Titel weiter gefragt, nachdem in den USA der texanische Stromproduzent TXU für 44,5 Milliarden Dollar von zwei Private-Equity-Gesellschaften übernommen werden soll. Tokyo Electric Power gewannen daraufhin 2,4 Prozent hinzu, Chubu Electric Power stiegen um 1,5 Prozent. Toyota Motor legten 0,6 Prozent zu. Der Konzern will laut Medienberichten ein neues Autowerk in den USA aufbauen.

Dem TAIEX in Taiwan gelang es, einen marginalen Aufschlag von 0,02 Prozent für sich heraus zu schinden. Das Kursmassaker vom chinesischen Festland blieb dabei nahezu unberücksichtigt; die Investoren konzentrierten sich lieber auf einschlägige Technologiepapiere, für man im zweiten Halbjahr allgemein eine Erholung zu erwarten scheint. So verbesserten sich die Titel der Chip-Hersteller Taiwan Semiconductor und United Microelectronics um jeweils 0,58 Prozent und 0,5 Prozent. Im Stahlsektor legten China Steel 1.67 Prozent und Chung Hung Steel 2,82 Prozent zu, nachdem Chung Hung bei seinen Kunden Preiserhöhungen durchsetzen konnte. Hon Hai Precision Industries stiegen um 0,66 Prozent. Der Elektronikproduzent steht laut Presseberichten vor dem Aufbau einer Werks in Tschechien.



Seite:  1 2 


Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    02.10.2014

    Deutsche Bank – Starke Aktie!

    Aktueller Kurs: 27,78 Euro,  Widerstand: 27,90 Euro,  Unterstützung: 27  Euro,  Richtung: AufwärtsFazit vom 24.09: Wie auch immer,

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Nordex – Jetzt fällt die Entscheidung!

    Aktueller Kurs: 14,60 Euro,  Widerstand: 14,90 Euro,  Unterstützung: 14,10 Euro,  Richtung: -Fazit vom 24.09.: Nichts ist sicher im Tra

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Commerzbank – Unterstützung bei 11 Euro beachten!

    Aktueller Kurs: 11,87 Euro, Widerstand: 12,60 Euro, Unterstützung: 11 Euro, Richtung: -Fazit vom 24.09.: Oberhalb von 12 Euro sollte man Long-Position

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    30.09.2014

    EUR/USD: Ist der Absturz übertrieben?

    Der Wechselkurs des Euros zum US-Dollar konnte sich zu Beginn dieser Woche oberhalb der Unterstützung von 1,2680 USD stabilisieren.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    29.09.2014

    Steht der Bund-Future vor einer Wende?

    Für manche war die erneute Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank Anfang September eine Panikreaktion. Soweit würde ich nicht gehen.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft