viagra purchase canada
online pharmacy viagra
cialis soft tabs half
pfizer viagra 100mg uk
cialis generico sicuro
best viagra
viagra tablets 100mg
purchase generic cialis
cialis male enhancement
brand name cialis
cheap cialis tablet

Wirtschaftsnews - 18.12.06

EM Stocks Review: Asien bleibt im Vorwärtsgang

18.12.06 (www.emfis.com)
Der Wochenauftakt an den asiatischen Börsenplätzen knüpfte an der Vorwoche an und gestaltete sich sehr positiv. Einige Indizes legen noch einmal eine kräftige Rallye hin und markieren neue Höchststände.

Die japanische Börse konnte heute ihren positiven Trend der Vorwoche fortsetzen und nähert sich der psychologisch wichtigen 17.000 Punkte Marke. Der Nikkei schaffte einen Zugewinn von 0,28 Prozent und ging bei 16.962 Punkten aus dem Handel, was der höchste Stand der letzten sieben Monate bedeutete.
Auch wenn die Diskussion um eine mögliche Zinsanhebung der Bank of Japan (BoJ) bereits im Januar anhält, so tat dass der allgemein aufgeräumten Stimmung keinen Abbruch. Der marktbreitere Topix gewann um 0,48 Prozent auf 1.665 Punkten hinzu.
Wie die DekaBank schreibt, sei die Stimmung bei den japanischen Unternehmen weiterhin gut. Die großen Industrieunternehmen beurteilen ihre Lage im vierten Quartal mit 25 Indexpunkten noch optimistischer als ein Quartal zuvor (24 Punkte). Auch bei den großen Dienstleistungsunternehmen stieg der Indexwert um 2 Punkte auf 22 an.
Positiv von sich Reden machen konnte Toshiba Nachdem die Toshiba-Tochter Westinghouse Electric einen Großauftrag über den Bau von vier Kernkraftwerken in China erhalten hat, legte Toshiba um 2,5 Prozent zu. Auch Toyota Motor fiel mit einem Plus von 1,5  positiv auf. Die japanischen Zeitung Nihon Keizai Shimbun schrieb, dass der größte japanische Automobilhersteller den US-Automobilriesen General Motors voraussichtlich im kommenden Jahr als den weltgrößten Automobilherstellers ablösen wird. Einer der größten Gewinner war die Yahoo! Japan. Hier ging es um satte 5,9 Prozent nach oben.

Die Hongkonger Börse erfreute auch heute wieder die Anlegerherzen. Der Hang Seng Index gewann um 0,43 Prozent auf 19.193 hinzu. Richtig kräftig, mit 2,77 Prozent auf ein neues Allzeithoch von 9.238 Punkten, ging es mit dem Hang Seng China Enterprises Index.
Absolute Kurstreiber waren die Werte aus der Versicherungsbranche und Finanztitel.
Der Versicherer China Life Insurance steigerte sich um 10,2 Prozent auf 22,70 HKD. Hier half die Mitteilung, dass das A-Share IPO in Shanghai genehmigt wurde und am 09. Januar 2007 stattfindet, sowie die positive Bewertung durch Merrill Lynch. Im Sog folgte der Konkurrenten Ping An mit einem Plus von 8,8 Prozent. Der Raffinierer Sinopec kletterte auf ein neues Allzeithoch und China Travel behielt seinen kräftigen Aufstieg der vergangenen Woche bei. Unter die Räder geriet die ZTE Corp. Hier verübelten die Anleger das Vorhaben des Unternehmens, 48 Mio. neuer Shares als Arbeitnehmerbeteiligung herauszugeben.
:::
In Singapur schaffte der Straits Times Index mit 2.967,7 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieser Stand konnte nicht ganz in den Feierabend gerettet werden. Schlussendlich wurden aber immer noch ein Plus von 1,1 Prozent bei 2.963 Punkten auf dem Kurszettel vermerkt.
Marktteilnehmer sind zuversichtlich, dass der STI noch in diesem Jahr die 3.000 Punkte Marke knackt.  
Im Focus standen die Singapore Airlines und Singapore Telecommunications. Sie stiegen um 4,7 bzw. 4,9 Prozent. Bei der Fluggesellschaft stützte die Meldung des Verkaufs des 35,5 Prozent -Anteils an Singapore Aircraft Leasing Enterprise an die Bank of China

Auch der australische ASX schaffte ein neues Allzeithoch mit 5.572 Punkten bei einem Plus von 0,27 Prozent.
Zinifex profitierte von einer positiven Ressourcenschätzung und stieg um knapp 2 Prozent. Der Transportkonzern Toll Holdings profitierte von einem Großauftrag aus der Stahlindustrie und stieg um über 3 Prozent. Als stütze erwiesen sich die Banktitel, wogegen Schwergewichte wie Rio Tinto und BHP Billiton abgeben mussten.

Der südkoreanische Kospi verbesserte sich um 0,8 Prozent auf 1.433 Punkten.
Indiens SENSEX verbesserte sich recht ordentlich. Er stieg um 0,86 Prozent auf 13.731 Punkten und hat damit den Absturz in der vergangenen Woch fast wieder wett gemacht.
Einen Wehrmutstropfen gab es mit dem thailändischen SET. Er gab um 0,75 Prozent auf 730,76 Punkte nach.



Autor: (il), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    02.10.2014

    Deutsche Bank – Starke Aktie!

    Aktueller Kurs: 27,78 Euro,  Widerstand: 27,90 Euro,  Unterstützung: 27  Euro,  Richtung: AufwärtsFazit vom 24.09: Wie auch immer,

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Nordex – Jetzt fällt die Entscheidung!

    Aktueller Kurs: 14,60 Euro,  Widerstand: 14,90 Euro,  Unterstützung: 14,10 Euro,  Richtung: -Fazit vom 24.09.: Nichts ist sicher im Tra

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    01.10.2014

    Commerzbank – Unterstützung bei 11 Euro beachten!

    Aktueller Kurs: 11,87 Euro, Widerstand: 12,60 Euro, Unterstützung: 11 Euro, Richtung: -Fazit vom 24.09.: Oberhalb von 12 Euro sollte man Long-Position

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    30.09.2014

    EUR/USD: Ist der Absturz übertrieben?

    Der Wechselkurs des Euros zum US-Dollar konnte sich zu Beginn dieser Woche oberhalb der Unterstützung von 1,2680 USD stabilisieren.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    29.09.2014

    Steht der Bund-Future vor einer Wende?

    Für manche war die erneute Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank Anfang September eine Panikreaktion. Soweit würde ich nicht gehen.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft