Wirtschaftsnews - 15.08.07

EM Stocks Review: Asien Börsen mit schweren Blessuren

15.08.07 (www.emfis.com) An den asiatischen Aktienmärkten ging es heute weiter empfindlich bergab. Die dortigen Anleger reagierten damit auf canadian generic cialis die neuerlichen Abschläge an der order cheap viagra Wallstreet, wo derzeit die Angst vor einer durch faule Immobilienkredite verursachten „Kredit-Klemme“ um sich greift. Gleichzeitig hatte es in den Vereinigten Staaten schwache Daten aus dem Einzelhandel gegeben. Vor diesem Hintergrund sah man auch in Asien Anlass genug, weiter aus Aktien zu flüchten.

In Japan hatten gestern einige Banken gewisse Verluste in ihren Hypotheken-Kredit-Portfolios eingeräumt. Zugleich setzte die Wiedererstarkung des how to get viagra Yen den Exportsektor unter Druck. Der Nikkei 225 gab angesichts dessen 2,2 Prozent auf viagra dosage 16.475 Punkte ab; der breitere Topix verlor sogar 2,6 Prozent auf 1594 Zähler. Im Bankensektor rutschten Sumitomo Trust and free viagra Banking um 5,1 Prozent ab. Mitsubishi UFJ fielen um 5,2 Prozent, Resona Holdings um 3,8 Prozent. Im Exportsektor gerieten vor allem die Autowerte unter die Räder. Nissan Motor etwa mussten einen Abschlag von 4,8 Prozent hinnehmen, Isuzu Motors verbilligten sich um 3,2 Prozent. Im Elektroniksegment gingen Sony um 2,6 Prozent und buying viagra in the us Sharp um 2,7 Prozent nach unten.

Taiwans TAIEX schrammte sogar um 3,57 Prozent nach unten. Dabei standen nicht nur die Sektoren Technologie und cialis en mexico Banken, sondern auch die Titel der canadian viagra online klassischen Old Economy unter Druck, die man in Taipeh heute ebenfalls als anfällig einschätzte. So brachen etwa Taiwan Cement um 6,89 Prozent ein, Cathay Real Estate verloren 4,75 Prozent. Unter den Finanzwerten gaben Cathay Financial 4,76 Prozent und Shin Kong Financial 4,83 Prozent ab. Die Titel des viagra india Halbleiter-Entwicklers Mediatek fielen um 5,08 Prozent, Acer gaben 3,67 Prozent und Quanta Computer 3,64 Prozent ab. Unter den Chip-Auftragsherstellern verbilligten sich Taiwan Semiconductor um 1,45 Prozent und United Microelectronics um 2,19 Prozent. Compal Electronics konnten sich entgegen diesem Trend leicht um 0,59 Prozent verbessern. Der Notebook-Produzent hatte seinen Gewinn im zweiten Quartal knapp verdoppeln können.
:::
Auch in Hongkong räumten die Anleger heute gnadenlos in ihren Depots auf. Dies verschaffte dem Hang Seng Index einen Abschlag von 2,9 Prozent auf 21.375 Stellen. Zahlreiche Marktschwergewichte gerieten unter starken Abgabedruck. So zogen China Mobile um 2,66 Prozent nach unten, China Unicom verloren 4,7 Prozent; die Aktie des cialis professional 20 mg Ölkonzerns CNOOC rutschte um 4,3 Prozent ab. Im Einzelhandelssektor verloren Esprit Holdings 5,9 Prozent und China Resources 3,95 Prozent. Die Papiere des cheap canadian viagra PC-Produzenten Lenovo schlitterten um 4,68 Prozent nach unten. Auch die Aktie von Li & Fung geriet unmittelbar vor Bekanntgabe der Quartalszahlen unter Druck und buy cialis online canada verlor schlussendlich 4,59 Prozent.

In China gab der Shanghai Composite Index dagegen nur marginale 0,06 Prozent auf 4869 Punkte ab. Der Shaghai A-Share Index fiel um 0,05 Prozent auf 5111 Zähler.

In Südkorea fand feiertagsbedingt kein Handel statt.



Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und viagra canada generic das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.07.2014

    Commerzbank – Hohe Risiken?

    Aktueller Kurs: 10,78 Euro, Widerstand: 11,70 Euro, Unterstützung: 10,50 Euro, Richtung: -Fazit vom 16.07.: Bei 10,50 Euro hat sich ein Boden etablier

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.07.2014

    Dax – Verkaufen?

    Aktueller Kurs: 9734, Widerstand: 9850, Unterstützung: 9600, Richtung: AbwärtsFazit vom 16.07.: Der Trend geht ins Ausland! Vorrübergehend sollten Lon

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    22.07.2014

    EUR/USD: Hält die wichtige Unterstützung?

    Eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland würde wirtschaftlich neben Russland selbst vor allem Europa treffen – vor allem dann, wenn Moskau Reto

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    19.07.2014

    EUR/CAD: Hedge-Fonds lösen Short-Positionen auf!

    Als im Frühjahr 2013 erste Spekulationen aufkamen, die US-Notenbank Fed würde aus ihrer extrem expansiven Geldpolitik aussteigen, gab es viele Hedge-F

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    18.07.2014

    Kandi – 30 US-Dollar lautet das nächste Ziel!

    Aktueller Kurs: 19,21 USD, Widerstand: 22,40 USD, Unterstützung: 15,60 USD, Richtung: -Fazit vom 16.07: Charttechnisch sieht das immer noch sehr gut a

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft