Wirtschaftsnews - 10.10.07

EM Stocks Review: Asien-Börsen feiern neue Rekordstände

10.10.07 (www.emfis.com) Die asiatischen Aktienmärkte kamen heute größtenteils wieder gut voran, nachdem auch die Wallstreet prächtige Vorgaben geliefert hatte. Dort waren gestern die Protokolle der letzten Notenbanksitzung veröffentlicht worden. Daraus hatte sich ergeben, dass der letzten Leitzinssenkung um 0,5 Prozent alle Notenbanker einstimmig zugestimmt hatten. Zugleich war man im Offenmarktausschuss offenbar optimistisch, dass die US-Wirtschaft weiter wachsen werde, während man die Inflation ebenfalls in den Griff bekommen habe.

Der japanische Aktienmarkt stand heute zunächst sichtlich unter Dampf. Allerdings konnte die Dynamik aus der ersten Handelshälfte nicht bis zur Schlussglocke durchgehalten werden. So verbesserte sich der Nikkei 225 schlussendlich nur noch um 0,1 Prozent auf 17.177 Punkte; der breitere Topix gab sogar 0,1 Prozent auf 1658 Zähler ab. Überdurchschnittlich gefragt waren unter anderem die Öl-Titel, nachdem der Rohöl-Future an der NYMEX zuvor wieder auf über 80 Dollar pro Barrel geklettert war. Nippon Oil legten angesichts dessen 2,1 Prozent zu, Inpex stiegen um 3,4 Prozent. Gefragt warten zudem die Titel der Fluglinie Japan Airlines (plus 4,3 Prozent) und des Einzelhandelskonzerns Aeon (plus 6,2 Prozent). Die beiden Unternehmen haben eine umfangreiche Kooperation im Bonuskarten-Bereich vereinbart. Vergleichsweise schwach entwickelten sich dagegen die Bankaktien. Hier gaben Resona 1,8 Prozent und Sumitomo Mitsui Financial 2,5 Prozent nach. Im Autosektor verbesserten sich Honda Motor um 0,5 Prozent, während Toyota 1,33 Prozent abgaben.

In Südkorea setzte sich dagegen die Rallye der vergangenen Tage ungebremst fort; der Kospi stieg um 1,3 Prozent auf 2041 Stellen und erreichte damit erneut ein Rekordhoch. Diesmal deckten sich die Anleger auch bei den Technologie- und Telekom-Werten ein, die bisher zurückgeblieben waren. Dagegen fanden im zuvor stark gefragten Stahl- und Schiffsbausektor teils Gewinnmitnahmen statt. So verloren etwa Posco 0,85 Prozent, Samsung Heavy Industry gaben 1,72 Prozent ab. Für eitel Freude sorgten vor allem die Zahlen des Flachbildschirm-Herstellers LG.Philips LCD. Zwar konnte sich diese Aktie wegen der vorangegangenen Kursgewinne kaum noch verbessern und legte lediglich 0,1 Prozent zu. Die Papiere der Konzernmutter LG Corp. gewannen dagegen 3,8 Prozent hinzu. Das erfreuliche Ergebnis des Tochterkonzerns sollte auch das Zahlenwerk der LG Corp. gut aussehen lassen. Samsung Electronics gewannen 2,8 Prozent hinzu. Der Elektronikriese ist ebenfalls im Bereich Flachbildschirme aktiv. SK Telecom sprangen um 8,6 Prozent nach oben. Hier stimulierten Gerüchte, dass der Mobilfunkkonzern demnächst den Breitband-Anbieter Hanaro Telecom übernehmen könnte.
:::
In Hongkong verbesserte sich der Hang Seng Index um 1,2 Prozent auf 28.569 Zähler, was ebenfalls einem neuen Schlussrekord gleichkam. Neben den US-Vorgaben wurden vor allem einige neue Infrastrukturprojekte in Milliardenumfang, die Regierungschef Donald Tsang heute angekündigt hatte, positiv aufgenommen. Daneben rechnet man dort weiter mit einem enormen Liquiditätszufluss aus China, wo weitere institutionelle Anbieter die Genehmigung dafür erhalten haben, unter dem QDII-Schema Auslandsinvestitionen im Auftrag ihrer Privatkunden vorzunehmen. Dies beflügelte in Hongkong heute insbesondere die China-Bankenwerte. So zogen Bank of China um 4 Prozent an, ICBC schossen um 9 Prozent nach oben. Bei ICBC kamen zudem Gerüchte auf, dass der Konzern bei der Hang Seng Bank einsteigen könnte. HSBC wiederum gaben 0,3 Prozent ab. Presseberichten zufolge könnte die Hongkonger Großbank die Genehmigung zum Kauf eines Anteils der Bank of Communications erhalten. Unter den Bauwerten zogen angesichts des angekündigten Infrastruktur-Programms Chun Wo um 15 Prozent und Hsin Chong Construction um satte 28 Prozent nach oben.

In China verbesserte sich der Shanghai Composite Index um 0,97 Prozent auf 5771 Punkte; der A-Share Index legte 0,97 Prozent auf 6058 Stellen zu.

In Taiwan fand feiertagsbedingt kein Handel statt.



Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    24.04.2014

    Nordex – Rebound!

    Aktueller Kurs: 11,18 Euro,  Widerstand: 11,90 Euro,  Unterstützung: 10  Euro,  Richtung: -Fazit vom 16.04.: Nachdem der kurzfrist

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    24.04.2014

    DAX: Hält der Schwung an oder ist die Euphorie übertrieben?

    An den Börsen setzte sich die bereits vor den Feiertagen herrschende gute Stimmung nach Ostern fort.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    24.04.2014

    EUR/USD: Starke Konjunkturdaten geben Auftrieb!

    Es gibt anscheinend immer noch viele, die die Konjunkturerholung in der Eurozone unterschätzen – sowohl an den Märkten als auch unter den Volkswirten.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.04.2014

    Gold – Abwarten!

    Aktueller Kurs: 1282 USD, Widerstand: 1325 USD, Unterstützung: 1275 USD, Richtung: -Fazit vom 16.04: Der gestrige Einbruch wirft eine Menge Fragen auf

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.04.2014

    Commerzbank – Kleine Erholung!

    Aktueller Kurs: 13,26 Euro, Widerstand: 13,50 Euro, Unterstützung: 12,30 Euro, Richtung: -Fazit vom 16.04.: Fundamental war und ist die Commerzbank fü

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft