Analyse -  & Wirtschaftsnews - 27.04.12

Deutsche Bank: Solide - aber dennoch riskant

Frankfurt 27.04.2012 (www.emfis.de) Der enttäuschende Quartalsbericht, aber auch die schwache Marktlage insgesamt hielten die Aktie der Deutschen Bank in den vergangenen Tagen weiter unter Druck. Inzwischen hat sich auch die charttechnische Lage sichtlich verschlechtert. 

Der Auftwärtstrend, der die Kursentwicklung im ersten Quartal noch bestimmte, kam bereits vor einigen Wochen zu seinem Ende. Daneben wurde zuletzt außerdem die Bildung einer Schulter-Kopf-Schulter-Formation abgeschlossen, was auf dem aktuellen Niveau für eine Fortsetzung der Korrektur spricht. Der erste wichtige Unterstützungsbereich bei 33 Euro hat sich in den vergangenen Tagen bereits als nicht tragfähig erwiesen. Eine bedeutende Funktion kommt nun der zweiten Unterstützungzone im Bereich des Drei-Monats-Tiefs von rund 32,30 Euro zu. Sollte der Kurs in den nächsten Tagen auch unter dieses Niveau rutschen, dann ist zumindest für die kommenden Wochen mit weiter fallenden Kursen zu rechnen. 

Quartalsergebnis nicht überbewerten 

Das in dieser Woche veröffentlichte Quartalsergebnis hat die Marktteilnehmer zwar enttäuscht, sollte aber wegen der zahlreichen Sonderbelastungen nicht überbewertet werden. Viel wichtiger für den gesamten Bankensektor ist es nun, wie sich die Euro-Schuldenkrise weiter entwickelt. Obwohl das Institut im internationalen Vergleich gut dasteht, hätte beispielsweise eine nochmalige Verschärfung der Schuldenproblematik Spaniens oder Italiens ohne Zweifel auch auf die Deutsche Bank eine fatale Wirkung – weitere Abschreibungen im Milliarden-Euro-Bereich wären dann wieder wahrscheinlich. Vor diesem Hintergrund ist es auch kein Wunder, dass die Aktie, wie fast alle Bankenwerte, von den Investoren aktuell gemieden wird. 
:::
Unter den europäischen Banken zeichnet sich die Deutsche Bank nach wie vor durch eine hohe Ertragskraft und eine solide Bilanz aus; gleichzeitig ist der Titel günstig bewertet. Die Turbulenzen um die Verschuldungskrise sind aber möglicherweise noch nicht ausgestanden. Dies macht die Aktie – wie alle Finanzwerte – derzeit zu einem riskanten Investment.



Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    24.04.2014

    Nordex – Rebound!

    Aktueller Kurs: 11,18 Euro,  Widerstand: 11,90 Euro,  Unterstützung: 10  Euro,  Richtung: -Fazit vom 16.04.: Nachdem der kurzfrist

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    24.04.2014

    DAX: Hält der Schwung an oder ist die Euphorie übertrieben?

    An den Börsen setzte sich die bereits vor den Feiertagen herrschende gute Stimmung nach Ostern fort.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    24.04.2014

    EUR/USD: Starke Konjunkturdaten geben Auftrieb!

    Es gibt anscheinend immer noch viele, die die Konjunkturerholung in der Eurozone unterschätzen – sowohl an den Märkten als auch unter den Volkswirten.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.04.2014

    Gold – Abwarten!

    Aktueller Kurs: 1282 USD, Widerstand: 1325 USD, Unterstützung: 1275 USD, Richtung: -Fazit vom 16.04: Der gestrige Einbruch wirft eine Menge Fragen auf

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.04.2014

    Commerzbank – Kleine Erholung!

    Aktueller Kurs: 13,26 Euro, Widerstand: 13,50 Euro, Unterstützung: 12,30 Euro, Richtung: -Fazit vom 16.04.: Fundamental war und ist die Commerzbank fü

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft