Marktberichte -  & Top-Story - 12.10.10

Asien leichter - China steigt gegen den Trend

www.flickr.com/artemuestra_15

Hongkong 12.10.2010 (www.emfis.com) An den asiatischen Börsen kam es heute zu Gewinnmitnahmen. Händler erklärten verschiedentlich, dass die Indizes dort nach dem deutlichen Anstieg der vergangenen Wochen kurzfristig überkauft seien. Der Shanghai Composite Index legte allerdings im Vorfeld der für morgen erwarteten Außenhandelsdaten weiter zu, und erreichte damit ein neues 5-Monats-Hoch. 

An der Börse Tokio, an der gestern kein Handel stattgefunden hatte, wurden heute zunächst die gestrigen Aufschläge an den übrigen asiatischen Börsen nachvollzogen. Der weiter robuste Yen sorgte allerdings relativ schnell für eine markante Kehrtwende nach unten. Der Nikkei 225 gab schlussendlich 2,1 Prozent auf 9389 Punkte ab; der breitere Topix fiel um 1,8 Prozent auf 825 Zähler. Die ungünstige Währungsrelation zwischen Yen und Dollar sorgte einmal mehr dafür, dass die Exportwerte in die Mangel genommen wurden. Im Elektroniksektor gaben etwa Sony 2,2 Prozent und Fuji Electric 4,8 Prozent ab; unter den Halbleiterwerten verloren Advantest 2,2 Prozent und Elpida Memory 5,5 Prozent. Oki Electric brachen um 16,2 Prozent ein, nachdem das Unternehmen eine Kapitalerhöhung im Umfang von rund 350 Millionen Dollar angekündigt hatte. Im Autosektor gingen Mazda um 5,0 Prozent und Honda um 2,0 Prozent nach unten. Im Einzelhandelssektor schlitterten Fast Retailing um 9,8 Prozent nach unten, nachdem die Modekette einen enttäuschenden Ausblick auf das Gesamtjahr abgegeben hatte. Aeon und Seven & I kamen dagegen mit Abschlägen von 1,1 Prozent und 1,3 Prozent relativ glimpflich davon. Auch die klassischen defensiven Sektoren boten den Anlegern heute nur wenig Schutz. So verloren etwa im Pharmasektor Daiichi Sankyo 2,1 Prozent und Takeda Pharma 1,5 Prozent. Unter den Versorgerwerten gaben Chubu Electric Power 2,2 Prozent ab; Tokyo Electric Power fielen im Zuge der laufenden Kapitalerhöhung um weitere 4,5 Prozent.

0

Ist CHEUNG KONG ein Kauf?

 

Sie wollen wissen ob die Aktie von CHEUNG KONG kaufenswert ist?

 

Wir informieren Sie im Emerging Markets Report kostenlos, wie es mit der Aktie weitergeht!

 


Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.


In Südkorea sorgte die schwache Entwicklung an der Börse Japan heute ebenfalls für moderaten Verkaufsdruck. Vor allem die Investoren aus Übersee, die sich zuvor wochenlang mit koreanischen Werten eingedeckt hatten, nahmen heute Gewinne mit. Demgegenüber hielten die heimischen Institutionellen wieder die Hände auf. Der Kospi ging schlussendlich um 1,2 Prozent nach unten auf 1868 Punkte. Dabei waren es heute vor allem die zuletzt gut gelaufenen Autowerte und Schiffsbauer, die unter Abgabedruck gerieten. Hyundai Motor etwa gaben 2,5 Prozent und Kia Motors 2,0 Prozent ab. Unter den Aktien der Werftbetriebe gingen Samsung Heavy um 2,9 Prozent und Hyundai Heavy um 2,0 Prozent nach unten; Daewoo Shipbuilding verbilligten sich um 1,8 Prozent. Im Stahlsektor verloren Posco 2,3 Prozent; dagegen konnte sich die vergleichsweise günstig bewertete Aktie von Hyundai Steel um 0,8 Prozent nach oben arbeiten. Daneben schien auch bei den Technologiewerten allmählich der Verkaufsdruck nachzulassen. Samsung Electronics verloren 0,9 Prozent und LG Display 0,4 Prozent. Dagegen erholten sich Hynix Semiconductor um 1,1 Prozent; LG Electronics gewannen 0,5 Prozent hinzu. Daneben verbesserte sich die als defensiv geltende Aktie des Tabakkonzerns KT&G um 0,4 Prozent.



Seite:  1 2 


Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Wirtschaftsnews & Analyse

    10:11

    Nordex – Rechtzeitige Warnung!

    Aktueller Kurs: 10,02 Euro,  Widerstand: 10,50 Euro,  Unterstützung: 9,60  Euro,  Richtung: -Fazit vom 09.04.: Eine Marke im Chart

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    09:57

    GBP/USD: Chance für Trader – Pfund vor Ausbruch!

    Seit langem schon gibt es Spekulationen, die Bank of England könnte die erste der großen Notenbanken sein, die den Leitzins anhebt – früher noch als d

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.04.2014

    Gold – Slam Dunk?

    Aktueller Kurs: 1303 USD, Widerstand: 1325 USD, Unterstützung: 1277 USD, Richtung: -Fazit vom 09.04: Totale Entwarnung gibt es erst oberhalb von 1392

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.04.2014

    Tesla – Verkaufssignal?

    Aktueller Kurs: 186,70 USD, Widerstand: 195 USD, Unterstützung: 185 USD, Richtung: -Fazit vom 09.04: Die Handelsmarken sind klar definiert. Oberhalb v

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    16.04.2014

    Commerzbank – Fehlsignal!

    Aktueller Kurs: 12,50 Euro, Widerstand: 13,20 Euro, Unterstützung: 12 Euro, Richtung: -Fazit vom 09.04.: Im Idealfall wird die Unterstützung bei 13,50

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft