Wirtschaftsnews -  & Marktberichte - 30.11.07

Asien: grüne Vorzeichen, China größter Monatsverlust seit 12 Jahren

30.11.07 (www.emfis.com)
Asien geht mit grünen Vorzeichen am letzten Handelstag aus diesem Monat.
Nach den kräftigen Zugewinnen der letzten beiden Tage an der US – Börse, war gestern eine Verschnaufpause angesagt. Die Konjunkturdaten waren ohne große Bedeutung. Sie brachten in keiner Richtung Ausschläge. Dell brachte nachbörslich seine Zahlen und lag unter den Erwartungen. Der Dow Jones ging mit einem leichten Plus von 0,2 Prozent aus dem Handel.

Der MSCI Asien Pazifik gewinnt um 0,85 Prozent auf 162,07 Punkte hinzu und schafft damit ein Wochenplus von 4,4 Prozent. Der Monat November wird aber mit einem Minus von 6 Prozent verbucht. Der Preis für ein Barrel Öl fällt auf 90,86 US Dollar. Die Feinunze Gold liegt unter der 800 US Dollar Marke bei 797,50 US Dollar. Kupfer Blei und Aluminium steigen.

In Japan kann der Nikkei um 0,8 Prozent zulegen und reduziert seinen Jahresverlust weiter auf jetzt 9 Prozent. Erstmals kommen Inflationstendenzen auf. Unter den Gewinnern sind Stahlunternehmen zu finden, nachdem Credit Suisse den Sektor aufgestuft hat. So legt Nippon Steel um 5 Prozent und Tokyo Steel um 4,5 Prozent zu. Die Reedereiwerte mit Zugewinnen von 5 Prozent. Ebenfalls vorne dabei die Aktie von Nintendo welche um 2,7 Prozent zulegt. Der Antivirenspezialist Trend Micro mit einem kräftigen Plus von 6,4 Prozent.

Der australische ASX beendete seine Sitzung mit einem Zugewinn von 1,38 Prozent. Das Wochenplus liegt bei 3,2 Prozent und seit Jahresbeginn liegt der Anstieg bei 15 Prozent. Steigende Rohstoffpreise lassen Rio Tinto um 4,3 Prozent und BHP Billiton um 2,3 Prozent nach oben gehen. Der Kupferhersteller Qxiana mit einem satten Plus con 6,5 Prozent. Bei Xinifex machen sich Übernahmegerüchte breit und lassen den Wert um 4,3 Prozent steigen.
:::
In Südkorea geht es mit dem Kospi um fast 2 Prozent nach oben. Der Monatsverlust liegt dennoch bei 7 Prozent. Auf Jahressicht kann er um 33,4 Prozent Zugewinnen. Wie schon gestern, so kann auch heute die Aktie von Hynix mit 4,3 Prozent kräftig zulegen. POSCO steigt um 3,8 Prozent und Daewoo Ship um 1,8 Prozent. Samsung Elec ist mit 0,4 Prozent ebenfalls im grünen Bereich.

Der Hongkonger Hang Seng Index steht zur Mittagspause bei einem Plus von 0,6 Prozent. Der November wird sich voraussichtlich mit einem Minus von 5 Prozent verabschieden. Unter Druck steht die Aktie von China COSCO. Nachdem Temasek Anteile verkauft, fällt der Wert um fast 5 Prozent. Zugewinnen können China Unicom mit 4,5 Prozent und der Versicherer Ping an, welche bei Fortis eingestiegen sind, um 4,3 Prozent.

In China stehen in der kommenden Woche etliche große IPOs an. Die Anleger ziehen dazu ihr Kapital ab und der CSI 300 Index fällt um 1,5 Prozent. Der November ist mit einem Abschlag von 16 Prozent der schlechteste Monat seit 12 Jahren.
Thailand mit einem ganz kleinen Minus von 0,13 Prozent. Die Philippinen legen um 1,2 Prozent zu, Indien 1 Prozent, Indonesien 0,8 Prozent, Singapur 1,3 Prozent und Taiwan um 1,6 Prozent.



Autor: (il), Quelle: EMFIS.COM


Top Aktie der Woche?

Lesen Sie jetzt die Empfehlungen für die Boom-Börsen von morgen. Nirgends sonst warten höhere Gewinn-chancen, als in den Emerging Markets! Lesen Sie jetzt kostenlos den Emerging-Markets-Report!

Gratis E-Book

Jetzt für den Emerging Markets Report gratis anmelden und das E-Book “Die nächste Facebook” gratis sichern. Zudem erhalten Sie unseren EMFIS-Newsletter >>> alles 100% gratis

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    09:53

    Nordex – Rebound!

    Aktueller Kurs: 11,18 Euro,  Widerstand: 11,90 Euro,  Unterstützung: 10  Euro,  Richtung: -Fazit vom 16.04.: Nachdem der kurzfrist

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    09:40

    DAX: Hält der Schwung an oder ist die Euphorie übertrieben?

    An den Börsen setzte sich die bereits vor den Feiertagen herrschende gute Stimmung nach Ostern fort.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    09:32

    EUR/USD: Starke Konjunkturdaten geben Auftrieb!

    Es gibt anscheinend immer noch viele, die die Konjunkturerholung in der Eurozone unterschätzen – sowohl an den Märkten als auch unter den Volkswirten.

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.04.2014

    Gold – Abwarten!

    Aktueller Kurs: 1282 USD, Widerstand: 1325 USD, Unterstützung: 1275 USD, Richtung: -Fazit vom 16.04: Der gestrige Einbruch wirft eine Menge Fragen auf

  • Analyse & Wirtschaftsnews

    23.04.2014

    Commerzbank – Kleine Erholung!

    Aktueller Kurs: 13,26 Euro, Widerstand: 13,50 Euro, Unterstützung: 12,30 Euro, Richtung: -Fazit vom 16.04.: Fundamental war und ist die Commerzbank fü

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft