Quartalsbericht deutich über den Erwartungen (+206%)

Nur noch eine Frage der canadian cialis no prescription Zeit bis die Aktie explodiert - Hier WKN erfahren...

>> emerging-markets-trader.de/


Top-Story -  & Wirtschaftsnews - 26.04.12

Marktbericht: Australien abermals mit grünen Vorzeichen

Sydney 26.04.2012 (www.emfis.com) Angesichts des viagra cost gestrigen Bullen-Tanzes an der Wall Street, war es keine allzu große Überraschung, dass auch die australischen Aktienindizes mit kräftigen Kurs-Aufschlägen in den heutigen Handel starteten. Im weiteren Verlauf sorgen dann aber die sukzessive bröckelten US-Futures dafür, dass sich die Aussie-Börsen-Börsen-Barometer schrittweise von ihren Tageshochs entfernten.

Dessen ungeachtet reichte es beim S&P/ASX zu einem Zugewinn von 14,8 Zählern oder 0,34 Prozent auf order cheap generic viagra 4.375,20 Punkte. Etwas gemächlicher ging es beim All Ordinaires zu, der sich lediglich um 11,1 Punkte (0,25 Prozent) auf 4.445 Zähler verbesserte.

Medien-Werte unter verstärktem Abgabedruck


Teilweise unter verstärktem Abgabedruck standen am heutigen Donnerstag vor allem Medien-Werte – und das nicht ohne Grund. Immerhin wartete Seven West mit einer deftigen Gewinnwarnung auf, die die Anteilsscheine um sage und canadian generic cialis schreibe 22,81 Prozent auf 2,91 Dollar kollabieren ließ. Im Schlepptau dieser Schockmeldung verloren die Papiere von  Fairfax Media 2,78 Prozent auf 70 Cents. Ordentlich behaupten konnten sich hingegen die Anteilsscheine der News Corp, die sogar 0,11 Prozent auf 18,90 Dollar zulegen konnten. Im Rahmen hielten sich die Verluste bei der Aktie von Ten Network, die sich um 0,61 Prozent auf 81 Cents verbilligte.

Rohstoff-Aktien gemischt, Bank-Titel fester

Lesen Sie jetzt kostenlos und viagra pills unverbindlich den Emerging Markets Report:


Nur bis zum 31.05 erhalten Sie das Gratis E-Book "Besser als Facebook - völlig unterbewertetes (unter Nettobarmittel!) Smartphone Portal aus China"!

 

 

Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.


Der schwer gewichtete Rohstoff-Sektor wies eine gemischte Performance auf, wobei eine Tendenz dahingehend zu erkennen war, dass Energie-Titel besser performten als Minen-Werte. Abgesehen von den Dividenden-Papieren von Rio-Tinto, die 0,85 Prozent auf 66,16 Dollar anzogen und buy real viagra online without prescription den Aktien von BHP Billiton die 0,06 Prozent auf 35,10 Dollar stiegen, gab es unter den großen Minen-Aktien nur Verlierer. Relativ überschaubar fielen diese noch bei den Papieren von Fortescue Metals aus, die 2,24 Prozent auf 5,68 Dollar einbüßten. Kein Ende des buy viagra tablets Abverkaufs ist hingegen bei den Titeln von Newcrest Mining in Sicht: Heute ging es weitere 3,87 Prozent abwärts auf get viagra 25,57 Dollar.
Erheblich besser schlugen sich da schon Energie-Aktien. Während die Aktien von Woodside Petroleum ein akzeptables Minus von 0,17 Prozent auf 34,57 Dollar verkraften mussten, legten Santos-Papiere 1,45 Prozent auf 13,95 Dollar zu. Und auch bei den Anteilsscheinen von Oil Search ging es 0,67 Prozent auf 7,52 Dollar aufwärts.
Die Aktien der vier Großbanken wiesen allesamt Pluszeichen auf. Zum Zeitpunkt der Schlussglocke kosteten die Aktien der Commonwealth Bank 51,66 Dollar und viagra discount damit exakt ein Prozent mehr als am Dienstag. Bei Westpac-Titeln reichte es zu einem Kursaufschlag von 0,89 Prozent auf 22,67 Dollar. ANZ-Aktien schafften hingegen lediglich ein Mini-Plus von 0,04 Prozent auf 23,73 Dollar, wohin gehend die Papiere der National Australia Bank Aufschläge von 0,72 Prozent auf 25,35 Dollar verzeichneten.

Die relativ schwache Vorstellung der konjunktursensitiven Rohstoff-Aktien zeigt einmal mehr, dass Zweifel am großen konjunkturellen Aufschwung nach wie vor vorhanden sind und viagra rx pharmacy wie ein Damoklesschwert über den Märkten schweben. Und nachdem es aus Übersee gestern einmal mehr enttäuschende Konjunkturdaten gab, die in der Apple-Euphorie aber nur kurzzeitig Wirkung zeigten, sind die Sorgen im Hinblick auf viagra and liver das globale Wirtschaftswachstum eher mehr als weniger geworden.



Autor: (mon), Quelle: EMFIS.COM


Lesen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich den Emerging Markets Report:


Nur bis zum 31.05 erhalten Sie das Gratis E-Book "Besser als Facebook - völlig unterbewertetes (unter Nettobarmittel!) Smartphone Portal aus China"!

 

 

Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft