Wirtschaftsnews - 21.03.12

Marktbericht Asien: Esprit hui, BYD pfui

Hongkong 21.03.2012 (www.emfis.de) Asiens Leitindizes zeigten sich heute uneinheitlich. Zudem machen sich die Anleger Sorgen um das Wachstum in China.

 

Da die Nachrichtenlage aktuell recht dünn ist, wurden die Kurse auch weiterhin vom möglichen Abflauen der chinesischen Konjunktur belastet. Da die Leitindizes seit Jahresbeginn unentwegt geklettert sind, ist auch die Gefahr einer mittelfristigen Konsolidierungsphase deutlich gestiegen. Aus diesem Grund sicherten die Marktteilnehmer im Vorfeld lieber ihre Gewinne.

 

Japan: Exporteure im Minus

 

Der Nikkei 225 fiel heute um 0,5 Prozent auf viagra online without a prescription 10.086 Stellen. Der Leitindex konnte sich auf viagra soft dem höchsten Stand seit achteinhalb Monaten nicht halten und viagra for hypertension beendete damit die fünf Tage andauernde Gewinnsträhne. In diesem Jahr konnte der Nikkei bereits 19 Prozent zulegen. Da es derzeit erneut Wachstumssorgen gibt, befanden sich auf der Verkaufsliste vor allem Exportwerte und cheap brand name viagra Unternehmen, die stark in China engagiert sind. Nachdem bekannt wurde, dass einer Abteilung von Sumitomo Mitsui Trust Holdings eine Strafzahlung wegen Insiderhandel droht, fiel der Kurs um 5,1 Prozent. Weitere Verlierer waren Sony (- 4,5 Prozent), Nomura (- 4,1 Prozent), Nissan Motor (- 2,9 Prozent) und Toyota Motor (- 1,5 Prozent). Zugewinne verbuchten hingegen Advantest (+ 5,7 Prozent), Fast Retailing (+ 1,7 Prozent) und Mazda Motor (+ 1,4 Prozent).

:::

Hongkong: Immobilienkonzerne kalt erwischt

 

Der Hang Seng Index korrigierte heute 0,1 Prozent auf 20.857 Zähler. Der Hongkonger Leitindex befindet sich mittlerweile in der längsten Pechsträhne seit Dezember. Aufgrund des cialis cod schwächelnden Wachstums in China wurden vorwiegend Aktien von Immobilienkonzernen und cialis india Autobauern verkauft. New World Development fielen um 3,0 Prozent, gefolgt von China Resources Land (- 2,1 Prozent), Cheung Kong (- 2,1 Prozent) und Sun Hung Kai Properties (- 1,7 Prozent). Die Anteilsscheine der Dongfeng Motor Group verbilligten sich um 3,2 Prozent, während der Kurs von BYD um 3,1 Prozent fiel. Für Hongkongs Blue Chips aus dem Konsumgütersektor war es hingegen ein guter Tag: Die Spitzenplätze im Hang Seng belegten Esprit Holdings (+ 6,7 Prozent) und Belle International (+ 4,7 Prozent). Weitere Gewinner waren China Mobile (+ 2,3 Prozent), Sinopharm Group (- 1,7 Prozent) und Tsingtao Brewery (+ 1,0 Prozent).

 

Spitzenreiter Indien

 

In Indien stieg der Sensex um 1,6 Prozent auf 17.602 Punkte. Der thailändische SET schloss unterdessen mit einem Plus von 0,9 Prozent auf 1.208 Zähler. Taiwans TAIEX gewann 0,1 Prozent hinzu auf canadian healthcare viagra sales 7.981 Stellen, ebenso wie der chinesische Shanghai Composite, der 0,1 Prozent auf 2.378 Punkte zulegte. Südkoreas Kospi fiel jedoch um 0,7 Prozent auf 2.027 Stellen.

 

 

 

 

Autor: (hg), Quelle: EMFIS.COM


Lesen Sie jetzt kostenlos und cialis 30 mg unverbindlich den Emerging Markets Report:


Nur bis zum 31.05 erhalten Sie das Gratis E-Book "Besser als Facebook - völlig unterbewertetes (unter Nettobarmittel!) Smartphone Portal aus China"!

 

 

Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft