Analyse -  & Wirtschaftsnews - 01.05.12

Commerzbank - 1,60 Euro sind nicht der "faire Wert"

Frankfurt 01.05.2012 (www.emfis.de) Die Euro-Schuldenkrise greift wieder um sich – und es ist geradezu eine Binsenweisheit, dass die Aktie der Commerzbank besonders stark von der weiteren Entwicklung dieser Krise abhängig ist. 

Vor diesem Hintergrund haben viele Beobachter den aktuellen Kurs von rund 1,60 Euro jüngst auch als den „fairen Wert“ der Commerzbank-Aktie ausgemacht. Auf diesem Niveau – so die herrschende Meinung – würden sowohl die Chancen auf cialis on sale eine Normalisierung als auch die Risiken einer Krisen-Ausweitung in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. 

Starke Kursausschläge zu erwarten

Wir glauben hingegen, dass es sich bei dieser Wahrnehmung lediglich um eine Momentaufnahme handelt, die in einigen Wochen bereits Makulatur sein dürfte. Denn es ist sehr wahrscheinlich, dass sich die Spanien-Krise kurzfristig entweder deutlich verschärft, oder aber dass sich die Lage sichtlich beruhigt. 

Dies dürfte gerade bei der Commerzbank-Aktie zu einer sehr starken Bewegung in die eine oder andere Richtung führen. Denn wenn sich eine Entspannung abzeichnet, dann ist der Titel dank des nach wie vor intakten operativen Geschäfts deutlich mehr wert als die aktuellen 1,60 Euro. Weitet sich die Krise dagegen aus, dann dürfte dies gerade unter den Commerzbank-Aktionären erneut für panikartige Abverkäufe sorgen – es ist dann davon auszugehen, dass nichts weniger als die Existenz des Instituts am Markt wieder einmal in Frage gestellt werden dürfte. 
:::
Calls und online generic cialis 50 mg Puts auf generic viagra review die Commerzbank

Spekulative Anleger, die von einer scharfen Kursreaktion nach oben oder nach unten ausgehen, können sich dafür mit Call- und Put-Optionsscheinen, die jeweils deutlich aus dem Geld liegen, positionieren. Der Basispreis für den Call sollte sich dabei im Bereich zwischen 1,70 und 1,80 Euro und viagra samples für den Put bei 1,40 bis 1,50 Euro befinden; die Laufzeit der Optionsscheine sollte bei mindestens einem Jahr liegen.

Natürlich liegen aber auch die Risiken einer solchen Strategie auf cialis 50 mg der Hand. Insbesondere im Fall, dass sich die Aktie auf cialis 10mg vs 20mg Jahressicht wider Erwarten kaum vom Fleck bewegt, würde bei beiden Positionen ein Totalverlust entstehen. Angesichts dessen ist eine solche Vorgehensweise nur erfahrenen Akteuren zu empfehlen.

Wer lediglich ein Engagement bei der Commerzbank-Aktie selbst erwägt, sollte in der momentanen Situation noch abwarten - denn die Gefahr, dass das Papier in den kommenden Monaten nochmals durchsackt, ist gegeben. In keinem Fall sollten sich Anleger auf price cialis der trügerischen Überzeugung ausruhen, dass mit 1,60 Euro nunmehr ein vermeintlich faires Bewertungsniveau und the cheapest cialis online eine stabile Basis erreicht seien. Die Wahrscheinlichkeit heftiger Kursschwankungen in den kommenden Monaten ist weiterhin hoch.



Autor: (gh), Quelle: EMFIS.COM


Lesen Sie jetzt kostenlos und canadian pharmacy cialis unverbindlich den Emerging Markets Report:


Nur bis zum 31.05 erhalten Sie das Gratis E-Book "Besser als Facebook - völlig unterbewertetes (unter Nettobarmittel!) Smartphone Portal aus China"!

 

 

Garantie: Keine Weitergabe der E-Mail Adresse an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. 100% gratis.

FinanzNachrichten.de - Alle Nachrichten zu Aktien, Börse und Wirtschaft